Vorheriger Vorschlag

Mehr Gelt fürs THW wäre auch mal wieder schön!

Dat THW is gut!

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Wochenpraktika

An unserer Schule gibt es in der Oberstufe einmal ein 2-Wochenpraktikum, an dem man noch ein zweites hängen kann.

weiterlesen
Jugendberufsagenturen

Mehr Transparenz und mehr Wissen

Ich bin 27 Jahre alt und aktuell auf der Suche nach einem passenden Beruf für mich. Der erste Beruf, den ich erlernt habe, war nichts für mich.
Meine Meinung:
Für uns junge Leute ist es wichtig reale und echte Hintergründe zu den Berufen zu bekommen, auch praktische Erfahrungen helfen dabei. Sprich auch in den Dialog zu kommen mit Menschen aus der realen Wirtschaft, die wirkliche reale Erfahrungen, auch im Arbeitsalltag und am Arbeitsplatz, berichten können.
Ich finde die politischen Akteure sollten sich ein Beispiel am Btz Gießen nehmen. Dort werden verschiedene Berufe angeboten und man wird auf das Arbeitsleben trainiert, auch in dem man Praktika in Betrieben macht. Es gibt Unterstützung. Auch Menschen aus der realen Wirtschaft sind dort auch Ausbilder mit Zertifizierung.
Ich möchte mich dafür mit meinen Ideen und bisherigen Erfahrungen mit Ihnen zusammen auseinandersetzen und stark machen, dass 1. realer, echter und genauer über die unterschiedlichsten Berufe berichtet wird, es 2. nur im Betrieb ausgebildet wird, wenn es einen Ausbilder mit Zertifizierung im Betrieb gibt und dass in dieser Zertifizierung auch der Umgang mit jungen Berufsanfängern gelehrt wird, sprich auch pädagogische Fähigkeiten angeeignet werden müssen, sowie es immer wieder eine Rezertifizierung geben muss, in der auch die aktuelle Situation auf dem Arbeitsmarkt erklärt wird, der Umgang mit den digitalen Medien auch im eigenen Betrieb.

Mir persönlich fehlt es einfach an Verständnis, an Zeit für Erklärungen und auch Übung ohne schwerwiegende Fehler zu machen (nicht am realen Objekt).
Der Ausbildungsplan muss in jeder Firma, die ausbilden möchte, eins zu eins gelehrt werden und auch umsetzbar sein.
Sehr geehrte Damen und Herren, wir Auszubildende dürfen nicht als billige Arbeitskräfte benutzt werden!!! Dies passiert momentan leider zu oft.
Es muss definitiv ein Umdenken stattfinden und dafür möchte ich mich gerne mit Ihnen einsetzen.
Auch sind Schulungszentren sehr wichtig und auch eine Änderung dessen, dass das Studieren nicht die erst beste Wahl ist.