Vorheriger Vorschlag

Technische Ausstattung in der Schule

Die Technik in den meisten schulen bräuchte mal ein upgrade oder gar überhaupt mal mehr Technik.
Die meisten Sachen in der schule sind meisten kaputt oder gehen nicht richtig so das man nicht vernünftig Arbeiten kann.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Die Schulen sollten durch digitale Geräte umgestellt werden.

Block mehrmals kostet zwar billiger ist aber ein Tablet im Gegensatz einmal gekauft wird

weiterlesen
Ausbilder*innen

Verständnis für Auszubildende fehlt in vielen Betrieben

Ich wünsche Veränderung bezüglich des Ausbilderscheines. Meiner Meinung nach, werden hierbei keinerlei pädagogische noch fachliche Kenntnisse vermittelt - welche aber essentiell für die benötigte Unterstützung für die Auszubildenden ist. Hierbei möchte ich an die IHK appellieren, etwas grundlegend zu ändern.
Voraussetzung für die Tätigkeit als Ausbilder soll sein, dass der künftige Ausbilder die gleiche oder zumindest eine ähnliche Ausbildung absolviert hat. Dadurch wird gewährleistet, dass der Azubi volle Unterstützung und auch fachliche Hilfen bekommen kann.
Aktuell zahlt man eine Gebühr und macht einen Multiple Choice Test und hat so hohe Verantwortung junge Menschen am Anfang Ihrer Karriere zu begleiten - viele Ausbilder sind meiner Meinung nach einfach nicht dafür geeignet.
Ich war hierbei sehr enttäuscht von meiner Situation. Ich habe kaum bis gar keine Hilfe bekommen bei vielen für die Ausbildung relevanten und wichtigen Themen: Schreiben der Wochenberichte (insbesondere die Unterweisungen), Auswahl und vor allem Vermittlung im praktischen Kontext der Wahlqualifikationen, Vermittlung der Themen in der sachlichen und zeitlichen Gliederung. Ich habe mich bei all diesen Themen weitestgehend alleine gefühlt, weil ich außerdem die einzige Auszubildende bin. Mir hat es gefehlt, dass mir nie bis kaum jemand Themen, die meine Ausbildung in der Theorie in der Berufsschule oder praktische Ausbildungsinhalte im Betrieb wirklich erklären konnte.